Strukturwandel

Städtische Galerie "sohle 1", Jahnstr.31, 59192 Bergkamen,
Stadtmuseum - Bergkamen, vom 05.11.2006 bis 21.01.2007

"Haus Aden unter blauem Himmel Nr. 3", 2006
Acryl auf Baumwollgewebe, 30 x 40 cm

 

 


Unter dem Begriff Strukturwandel wird im Ruhrgebiet der Prozess der Umgestaltung einer ganzen Region von der Montan- und Schwerindustrie zur Wissens- und Hightech-Gesellschaft verstanden.

Der Fotograf und Maler K.W. Stegers lebt in dieser Region. In mehr als 20 Jahren schuf er Foto-Dokumente, die den oft radikalen Umbau der Landschaft zeigen. Seit einigen Jahren beschäftigen ihn diese Motive auch in der Malerei. Stegers findet seine Motive jedoch nicht nur in den Hinterlassenschaften des Bergbaus.

Der Begriff Strukturwandel beschreibt aber auch anschaulich den künstlerischen Prozess der Transformation, den das fotografische Ausgangsmaterial erfährt. Zeichnend analysiert der Maler die Strukturen der Motive und die entsprechenden Farben. Schrittweise werden die Vorlagen abstrahiert bis Quadrate und Rechtecke die Konstruktion eines Gemäldes zulassen. Das subjektiv erfahrene Charakteristikum des Motivs wird so in verdichteter Form wiedergegeben. Das Konstruktive seiner Bilder wird noch verstärkt durch die Präzision in der Ausführung auf der Leinwand.

 

Ste.